Hermy Anderegg

Im Jahre 1980 in die Feuerwehr Kempten eingetreten. Zu dieser Zeit brauchte man noch "Vitamin B" um aufgenommen zu werden. Die Eintrittsprüfung fand im Gartenhaus des Kommandanten statt, im Beisein des Vize-Kommandanten. Auch mussten noch drei Fragen aus der damals aktuellen Tagesschau beantwortet werden. Bei zwei richtigen wurde man aufgenommen. Ich habe das Werk "Füürwehrstübli" hautnah von der "Wiege bis heute" erlebt und mitgestaltet. Ich sage immer: Ich bin nicht der Chef, aber der Schuldige, wenn es nicht klappt. Ohne meine Stübliassistenten: Edi und Kurt würde der Stüblibetrieb nicht reibungslos funktionieren. Meine Ressorts sind: Terminplanung, Finanzen, Vertretung nach aussen, sowie Visionen zur Stübliphilosophie.